24 STUNDEN-STÖRUNGSANNAHME-HOTLINE:

0 18 03 73 56 73
oder wählen Sie:
REKOservice

Wir sind in ganz Deutschland für Sie im Einsatz!

BESUCHEN SIE UNSEREN REKO-SHOWROOM

Dort demonstrieren wir Ihnen unsere Schiebestapelwand und andere Innovationen aus der Welt der Automatik-Türen. Vereinbaren Sie gleich einen ››› Termin

Account erstellen

*

*

*

*

*

*

Passwort vergessen?

*

REKO ist zertifiziert nach NRWG EN 12101-2, der Europäischen Normung der Anlagen für Rauch- und Wärmefreihaltung. Hier eine kurze Zusammenfassung der EU-Normung:

Natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte

 

Rauch- und Wärmeabzugsanlagen dienen dazu, im Brandfall eine rauchfreie Schicht in Bodennähe sicherzustellen. Sie sorgen dafür, dass eine ausreichende Menge des Rauchgases abgeleitet wird. Außerdem leiten sie bei einem Entstehungsbrand die durch das Feuer freigesetzten heißen Rauchgase ab. Durch ihre vollständige und zuverlässige Funktion während der gesamten Lebensdauer halten sie im Ernstfall die Rettungswege frei und unterstützen dadurch die Evakuierung von Menschen. Sie verringern die durch das Feuer hervorgerufenen Schäden, erleichtern den Angriff der Feuerwehr durch bessere Sichtverhältnisse, vermindern die Temperaturen im Dachbereich und verlangsamen die horizontale Brandausbreitung. Als integraler Bestandteil eines Gesamtsystems dient das für horizontale und vertikale Raumabschlüsse beschriebene NRWG, Abkürzung für „Natürliche Rauch- und Wärmeabzugsgeräte“.

Natürlicher Rauchabzug

Bei einem Brand entstehen während des Verbrennungsprozesses vorwiegend Rauch, Wärme und heiße Brandgase. Aufgrund des thermischen Auftriebs steigen diese Verbrennungsprodukte nach oben und bilden unterhalb der Decke eine Schicht aus Rauch und Brandgasen. Diese Rauchgasschicht wird mit fortschreitender Branddauer immer dichter. Mit Hilfe von Öffnungsmechanismen werden die NRWG im oberen Bereich des Raumes innerhalb maximal einer Minute automatisch geöffnet. Durch diese Öffnungen können die aufsteigenden Verbrennungsprodukte bereits in der Entstehungsphase des Brandes direkt ins Freie entweichen. Der Zeitpunkt der Auslösung des Öffnungsvorgangs hat einen großen Einfluss auf das optimale Funktionieren des „natürlichen Rauchabzugs“. Der Einsatz eines automatischen Rauchmelders ist empfehlenswert.

Elektromotorische Komplettsysteme

Bei elektromotorischen Systemen ist eine Kombination aus Rauchabzug im Brandfall und normaler Lüftung möglich. Die Auslösung im Brandfall erfolgt durch automatische Melder, Handmelder und externe Alarmgeber. Eine Auslösung bewirkt das Öffnen. Die NRWG-Funktion ist der Lüftungsfunktion übergeordnet. Die Ansteuerung der Lüftungsfunktion erfolgt durch Lüftertaster, Temperatursensoren und Wind- und Regensensoren. Die Einflussnahme zentraler Leittechnik und/oder externer Brandmeldeanlagen ist in das System integrierbar. Die Fensterelemente können entsprechend den Anforderungen in NRWG- und Lüftungsgruppen eingeteilt werden.

Vorteile Elektromotorische Komplettsysteme

  • sichere manuelle Auslösung
  • schnelle automatische Auslösung über Rauchmelder
  • Störungs- und Alarmmeldung an die Gebäudetechnik (optional)
  • gleichzeitige Lüftungsfunktion ohne Zusatzkomponenten
  • Antriebe, die sich architektonisch einfügen

Das wesentliche Element im System ist der elektromotorische Antrieb, der den Lüftungsflügel öffnet und schließt.

Anforderungen an den Antrieb:

  • NRWG-Tauglichkeit nach EN 12101-2
  • Dauerfunktionsfähigkeit zur täglichen Lüftung
  • zeitgemäßes Design

5.100+

ZUFRIEDENE KUNDEN

11.200+

ERFOLGREICHE PROJEKTE
 

 

92+

MOTIVIERTE MITARBEITER

81.230+

GELEISTETE SERVICESTUNDEN
nach oben